Beder Vandværk
Pantheon Nordic
Nordic Red

Über das Projekt:

Modernes Wasserwerk im Wikingerstil

Im kleinen Beder nahe Dänemarks zweitgrößter Stadt Aarhus im Osten Jütlands ist ein modernes Wasserwerk entstanden, das die Wikingertradition der Region mit der Gegenwart verbindet und nicht nur für die Trinkwasserversorgung, sondern auch als eindrucksvolles Gebäude im Stadtpark eine zentrale Rolle für den Ort spielt.

Der elegante Neubau, den das Aarhuser Architekturbüro Cubo im Auftrag von Aarhus Water entworfen hat, ersetzt das in die Jahre gekommene ehemalige Wasserwerk und besteht aus zwei nebeneinanderliegenden Langhäusern. Das 2020 eingeweihte Bauwerk erinnert damit an typische Wikinger-Behausungen und beeindruckt insbesondere mit den vier offenen, komplett verglasten Giebeln, die sowohl die Arbeitsbedingungen im Inneren durch viel Tageslicht verbessern als auch spannende Einblicke von außen in das Wasserwerk mit seinen imposanten Tanks ermöglichen.

Bereicherung für den Ort
Im Gegensatz zum alten Wasserwerk, das auf einem für die Öffentlichkeit unzugänglichen Gelände eingezäunt war, stellt das neue Wasserwerk eine Bereicherung für den ganzen Ort dar. Auf einem offenen Gelände und als Teil des benachbarten Stadtparks hat der Neubau einen perfekten Platz gefunden, der durch ebenfalls neu angelegte Wege und Bepflanzungen zu einem attraktiven Aufenthalts- und Beobachtungsort geworden ist. Wer möchte, kann hier zusehen, wie nach neuesten Standards kostbares Trinkwasser hergestellt wird.
Die Aufbereitungsanlage ist mit modernster Technik ausgestattet und erfüllt höchste Anforderungen an die Trinkwassersicherheit. Zum technischen System zur Aufbereitung des Grundwassers gehören unter anderem auch oberirdische Wassertanks aus Stahl, die im Gegensatz zu unterirdischen Betontanks kein potenzielles Risiko für Verunreinigungen darstellen und dazu noch ein echter Hingucker sind.

Hochwertige Tonziegel für Dach und Wände
Das minimalistisch und natürlich-schlicht konzipierte Wasserwerk erfüllt nicht nur technisch höchste Anforderungen, sondern passt sich zudem durch die einheitliche Verkleidung von Fassaden und Dächern mit hochwertigen Tonziegeln perfekt der architektonischen und landschaftlichen Typologie an.
Zum Einsatz kamen dabei das Fassadensystem Pantheon Nordic in der Symbolfarbe Nordic Red, die sich in Form und Farbgebung sehr eng an der nordischen Architektur orientieren. Die aus Ton gebrannten Ziegel sind für hinterlüftete Fassadenkonstruktionen entwickelt worden und zeichnen sich in besonderem Maße durch Nachhaltigkeit aus, da sie nach dem Cradle to Cradle-Prinzip produziert und recycelbar sind. Zudem weisen die hochwertigen Tonziegel eine bemerkenswerte Oberflächenstruktur mit einem reichen Farbspiel auf und erzeugen – je nach Sonnenstand – eine unterschiedliche Schattenwirkung. Das spezielle Unterkonstruktionssystem aus Aluminium erlaubt eine schnelle und sichere Montage.

Architekt:

Cubo

Unternehmer:

Aarsleff
2
4
6
5
3
7
1
Pantheon Nordic
Nordic Red

Bestellen Sie eine Muster