Welchen Fassadentyp sollte ich wählen?

Ein Haus besteht aus vielen wichtigen Elementen, die alle einen Einfluss auf Haltbarkeit, Ästhetik, Dämmung usw. haben können. Daher gibt es auch eine Reihe von Dingen, die Sie bei der Wahl der Materialien für die verschiedenen Gebäudeteile beachten sollten. In diesem Beitrag betrachten wir insbesondere zwei Arten von Material für Fassaden: Schiefer und Ziegel. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Art von Fassade Sie wählen sollen, versuchen wir hier einige der Vor- und Nachteile von Schiefer und Ziegeln zu skizzieren.

 

Folgendes müssen Sie beachten, wenn Sie einen Fassadentyp wählen

Es gibt viele Überlegungen, die angestellt, und Entscheidungen, die getroffen werden müssen, wenn ein Haus Gestalt annimmt. Für viele Architekten zählt in erster Linie der ästhetische Ausdruck des Hauses. Wie sollte das Haus aussehen? Soll es quadratisch sein ohne spitzes Dach? Traditionell mit dreieckiger Fassade? Sollen Details wie Bögen und Säulen usw. vorhanden sein? Die Ideen entstehen und bilden den Rahmen für ein schönes und beeindruckendes Gebäude.

Sobald das visuelle Fundament vorhanden ist, gilt es im nächsten Schritt herauszufinden, welche Materialien den ästhetischen Anforderungen gerecht werden können. Hier sind insbesondere die folgenden Parameter entscheidend:

  • Lebensdauer der Produkte
  • Betriebskosten der Produkte
  • Farben, Oberflächen und die Stofflichkeit des Ausdrucks der Produkte
  • Montagefreundlichkeit – wie gut lässt sich das Produkt/Material verbauen?

Wenn es um die Wahl der Fassade geht, wird in der Regel mit zwei Materialien, Schiefer oder Ziegeln, gearbeitet.

 

Naturschiefer versus Ziegel

Die Vorteile von Naturschiefer

Viele wählen Naturschiefer, weil er ein exklusives Naturprodukt ist. Das bedeutet, dass er direkt aus einem natureigenen Material mit Hilfe von Techniken mit niedrigem Technologieniveau hergestellt wird. Zusätzlich wird Schiefer als nachhaltige Ressource angesehen.

Die Vorteile von Naturschiefer sind, dass es ein echtes Material ist, das eine stoffliche Struktur hat, die dem Material einen lebendigen und bewegenden Ausdruck verleiht. Die Farbe verblasst nicht, beschränkt sich jedoch oft nur auf Schwarz- und Grautöne. Die Einfachheit des Materials verleiht einem Gebäude einen stilvollen Ausdruck, der dem ästhetischen Ausdruck eine Leichtigkeit verleiht.

Darüber hinaus hat Schiefer eine lange Lebensdauer, die einen wirtschaftlichen Vorteil bietet – die Fassade kann über mehrere Generationen hinweg weiterleben, was natürlich auch in die Nachhaltigkeit einfließt.

 

Die Vorteile von Fliesen

Es besteht kein Zweifel, dass viele Menschen immer noch Ziegel statt Schiefer bevorzugen. Vielleicht, weil es ein typisches nordeuropäisches Material ist.

Ziegel sind ein bekanntes Material, das noch heute mit einer gewissen Exklusivität in Verbindung gebracht wird. Es besteht aus Ton, was dem Produkt einen robusten und leicht schweren Ausdruck verleiht – ein Ausdruck, den viele immer noch bevorzugen, wenn es um Architektur geht.

Darüber hinaus haben Ziegel eine lange Lebensdauer; die Farbe verblasst nicht und das Material kann teilweise wiederverwendet werden, was im Sinne des Klimaschutzes natürlich von Vorteil ist. Und das ist es, was uns bei Komproment wichtig ist. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir versuchen, die Nachhaltigkeitsanforderungen und UN-Nachhaltigkeitsziele durch die Cradle to Cradle-Zertifizierung zu erfüllen.

Bei der Wahl zwischen Naturschiefer und Ziegeln, zusätzlich zu den oben genannten Vorteilen, gibt es einen wesentlichen Faktor: Der Preis.

Obwohl beide Produkte exklusiv sind und eine lange Lebensdauer haben, sind Ziegel ein teureres Material. Das kann natürlich die Wahl beeinflussen.